Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Racemore.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 3. März 2012, 23:40

Bericht Rennen 2 GT5 x3 Cup by racemore.de

Das erste Rennen lief für alle Beteiligten sehr gut und man war froh die Runden in Laguna Seca hinter sich zu haben.
Doch bevor es nun nach Frankreich gehen sollte kam, die Downtime der GT5 Server, natürlich genau an dem Tag an dem unserer Rennen stattfinden sollte.
Das Verschieben auf dem folgenden Donnerstag war schnell Organisiert und so hieß es eine Woche verspätet die Herausforderung mit Regen und Dunkelheit auf sich zu nehmen. Einen Tag vorher wurde dann aber noch die Wartungsarbeiten vom PSN angekündigt, der Hickhack ob die Server denn nun online sein würden oder nicht war für uns sehr schwierig, da wir als Organisatoren es einfach verpassten alle Teilnehmer per Mail oder PN zu Informieren. An dieser Stelle nochmal eine Entschuldigung von uns.

Kommen wir zum Rennen.
Mit der Meldung von MaddinBK kam nun noch ein Fahrer dazu der mit dem Pad fährt. Mit dem Road Car im Regen und ABS als einzig erlaubter Fahrhilfe sollte es eine Herausforderungen werden. Rund 19 Uhr waren dann 7 Fahrer auf dem Server und versuchen noch in den 30 Minuten „Qualifikation“ die Reifen zu testen und eine optimale Position zu bekommen. Doch am Ende sollte das mit den schnellsten gefahren Runden nicht Optimal gelaufen sein.



Der Start war dann wie folgt: Fullminant von der Pole ( der Cheatet doch ) dahinter ZerFEr, xxlmoon, Luiii-1860, MaddinBK, baldisos und harthahn64. Gleich am Start zeigte sich das ohne Farhhilfen auf nasser Strecke mit dem Citroen GT Road Car nicht zu Spaßen ist. Ein „No-Grip“ Start sorgte gleich dafür das Fullminant noch vor T1 komplett durchgereicht wird. Bis T4 gab es noch etliche Positionswechsel, doch es zeigte sich das MaddinBK mit Pad den Bogen raus hatte, er fuhr sich von 5 auf 1. Jeder wusste auch sofort das die Gischt des vorfahrendem Fahrzeugs das Überholen schwierig machte, der Bremspunkt war einfach nicht zu erkennen bei diesem Wetter. Direkt nach dem Start bog auch schon der erste, in diesem Falle ZerFEr nach rechts anstatt links ab, das Aquaplaning hatte ihn fest im Griff, der Grip verlies ihn.



In der ersten Runde hagelte es nur so von Zeitstrafen ( vor allem wegen Cutting ), aber OK, bei diesem Wetter mussten die Bremspunkte deutlich weiter nach vorn verlegt werden. Aber das Anpassen der Fahrweise an das Wetter gelang wirklich niemandem richtig. Ausser wohl MaddinBK, denn der zog gleich allen davon. Er hatte eine Pace die einfach der Hammer war, bei 100 % Streckenfeuchtigkeit holte er aus dem Auto alles raus was geht. Da sieht man mal wieder das Trainieren wohl doch was bringen kann.



Nach 5 Runden hat sich MaddinBK ein wenig vom Feld abgesetzt und harthahn64 kämpfte mit xxlmoon um Platz 2 und 3. Dahinter fuhr baldisos ein fast Sorgenfreies Rennen meist mehr gegen sich als mit anderen, mit einer nicht so großen Lücke zu Platz 3 aber schon ein wenig Luft zu Platz 5 wo Luiii-1860 seine Schwierigkeiten mit den Verhältnissen in den Griff zu bekommen versuchte. Er fiel leider später mit einem Disconnect aus, was schade war,es wäre sicher ein platz unter den ersten 5 geworden. Auf den letzten beiden Plätzen tauschten Fullminant und ZerFEr immer die Plätze wobei das meist an den Gesprächen im TS3 lag, ein Konzentrierten Fahren ist so niemals möglich (Beispiel O-Ton Baldi: "Mein Bremspunkt ist weg! Der Steward rechts am Rand. Der ist sich wohl gerade 'ne Bratwurst holen"). Fullminant und ZerFEr waren zudem damit beschäfigt heraus zu finden wer wohl wie oft Cuttet, und vor allem, wer die Nase vorn behalten kann.



Indes wurde es ab Runde 8 Heller und der Regen lies nach und die Strecke begann langsam zu trocknen. MaddinBK fuhr immer noch einsam seine Runden vor allen anderen, doch soweit sollte er sich nicht verziehen können. Mit dem Abtrocknen der Strecke wurde die Rundenzeiten besser und besser, und der Vorteil von Ihm mit Pad zu fahren ( ja echt bei ihm ein Vorteil ) wurde schlechter, und während Baldi sich an der Box über "mentale Tankvorgänge" wunderte, gab harthahn64 ordentlich Gas um auf MaddinBK aufzuschließen. Doch ein Grafikbug macht ihm das Fahren ab Runde 19 unmöglich und er gab auf. Nun war der Weg für MaddinBK frei und er fuhr uns allen einfach davon. Der beginnende Regen und die kommende Dunkelheit konnte ihm nichts anhaben, nach 30 Runden auf der legendären Strecke von Le Mans siegte er mit einer Runde Vorsprung vor xxlmoon und baldisos die das Podium kompletierten. Auf den weiteren Plätzen kamen ZerFEr und Fullminant. Fullminant hat in den letzten Runden noch alles gegeben um nicht Letzter zu werden, doch am Ende sollte er mit Spritmangel keine Chance mehr gehabt haben sich vor ZerFEr zu setzten der durch die falsche Reifenwahl deutlich langsamer war. Somit haben wir den Stopp in Frankreich beendet und bereiten uns auf Deutschland vor wo es wohl auf der besten und bekanntesten Rennstrecke der Welt heiß her gehen wird, der Nordschleife in der Eifel.

Glückwunsch an MaddinBK für diesen echt grandiosen Sieg er fuhr auch die schnellste Rennrunde mit einer 4:09,147

Bis nächste Woche
Racemore.de

Alle Bilder gibt es nun in unserer Galerie


Thavron mag mich nicht ! :(

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kniL (06.03.2012)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks