Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Racemore.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Freitag, 17. Oktober 2014, 18:43

Aber so ein teures Modell, wie es iR Betreibt, möchten die AC Entwickler, für mich verständlicherweise, nicht.


Ach komm jetzt nicht mit der Laier Ralf. Die Server muß auch jemand bezahlen, das wird gern vergessen. Frag mal Ligabetrieber was mehr kostet am Jahresende, nen Server für rfactor, AC, LfS oder für iR ein paar Sessions hosten? Komisch das diese Dinge immer ausgeblendet werden wenn es um Kosten geht.


Das Problem ist aber, dass ich bei iR nicht das Spiel ohne die Serverinfrastruktur bekommen kann. So einen Server kann eine Community sich teilen. Das geht bei iR so einfach nicht, da muss ich als Kunde immer den vollen Preis zahlen für den ganzen kompletten Service. Gäbe es einen Client, mit den man nur bei Hosted-Racing teilnehmen könnte, der dann günstiger/umsonst wär, gern.

Bei AC gibt es ja genug Public-Server, da fehlt mir diese Infrastruktur also nicht. Und wie gesagt, kann sich eine Community immer mal einen Server teilen. Dann bezahlt bei einer halbwegs großen Community jeder nen 5er (und bei richtig großen Communities sogar noch viel weniger) oderso und dann ist das deutlich günstiger als bei iR, wo ich innerhalb zwei Jahre knappe 300 Euro bezahlt hab.

22

Freitag, 17. Oktober 2014, 19:12

Ja Ralf, ich fange gleich an dich mal nach den Kosten für dein Hobby Fotografie zu fragen. Ehrlich, wenn man ein Hobby hat und sich dafür entscheidet kostet das auch Geld. Sind immer wieder die gleichen Kommentare. Ich kann es mir nicht leisten blablabla. Mir brauchst Du nicht's darüber zu erzählen, geht mir momentan auch nicht besonders gut finanziell.

iRacing schlecht zu reden nur weil ich bei AC überall kostenlos auf den Servern abhängen kann ist nicht richtig. Dazu kommen dann noch diese unmöglichen 5 Runden Rennen auf den Publics. Da zahl ich aber lieber 2 Euro und kann 2 Stunden machen was ich will. Nur weil ich mir keinen Porsche leisten kann, muß ich das Auto doch nicht schlecht machen weil es zu teuer ist. Finde das nicht OK.
"Racing is life, anything before or after is just waiting" - Steve McQueen

23

Freitag, 17. Oktober 2014, 19:47

Ja Ralf, ich fange gleich an dich mal nach den Kosten für dein Hobby Fotografie zu fragen. Ehrlich, wenn man ein Hobby hat und sich dafür entscheidet kostet das auch Geld. Sind immer wieder die gleichen Kommentare. Ich kann es mir nicht leisten blablabla. Mir brauchst Du nicht's darüber zu erzählen, geht mir momentan auch nicht besonders gut finanziell.

iRacing schlecht zu reden nur weil ich bei AC überall kostenlos auf den Servern abhängen kann ist nicht richtig. Dazu kommen dann noch diese unmöglichen 5 Runden Rennen auf den Publics. Da zahl ich aber lieber 2 Euro und kann 2 Stunden machen was ich will. Nur weil ich mir keinen Porsche leisten kann, muß ich das Auto doch nicht schlecht machen weil es zu teuer ist. Finde das nicht OK.


Bei dir kochen die Emotionen ein wenig hoch, oder?
Les dir bitte noch mal meinen Beitrag in Ruhe durch, ich habe nirgends iR schlecht gemacht. Ich habe iR nur erwähnt, als es um die Kosten ging. Und, das kannst du nicht bestreiten, kostet iR einfach mehr. Du schreibst es ja jetzt in deinem letzten Posting selber. Man bekommt dafür auch mehr, das ist richtig. Aber manchmal möchte man eben nicht immer mehr. Es gibt genug Leute, die sind mit einem SinglePlayer Modus komplett glücklich. Ich selbst fahre auch gern einfach blos mal offline für mich ganz alleine ein paar Runden, aus Spaß am Fahren- ;)

Und das ist mein einziger Kritikpunkt an iR: Da muss ich für den kompletten Service bezahlen, ob ich ihn nutze (MP Events, iR Season usw.) oder eben nicht (einfach mal offline paar Runden drehen).
Würde iR den Client und den Download-Content günstiger machen und für die Serverinfrastruktur dann mehr Geld verlangen, so dass man dann nacher wieder aufs selbe raus kommt, wenn man viel fährt, aber weniger bezahlen muss, wenn man weniger fährt, oder eben nur mal offline ne kleine Runde, dann wäre ich der letzte der iR für das Bezahlmodell tadeln würde.

PS: Fotografie ist mittlerweile mein Beruf. Daher mittlerweile kein passendes Beispiel. Ausserdem kann man grade in der Fotografie mit geringen Mitteln, wenn man denn kreativ genug ist, auch sehr viel erreichen. ;)


Das ist aber doch eigentlich witzfrei mit dem Grip Einstellen oder nicht? Entweder man hat Grip oder man hat keinen, entweder das Setup erzeugt Grip oder nicht.
Ich verstehe den Sinn hinter dieser Option nicht so recht.


Steffen, du kennst dich doch im Motorsport aus. ;)
Schau dir mal die Formel 1 an, wenn die Freitags an die Strecke kommen, dann sind die gute 3 Sekunden langsamer, als beim Quali-Run. Und das liegt mit unter (aber natürlich nicht nur!) auch daran, dass am Freitag die Strecke noch "Grün" ist. Es liegt kein Gummi drauf. Und der Unterschied zwischen Gummi auf der Strecke und keinem Gummi auf der Strecke ist extrem!
Ich war bei dem ein oder anderem GT Masters Rennen nach den Sessions auf der Strecke um mir selbst mal ein Bild von Gripverhältnissen und den Details auf der Strecke zu machen.
Wenn du da auf der Ideallinie gegangen bist, klebten die Schuhe teils richtig. Neben der Linie dann das normale Asphalt-Gefühl! Das hätte ich mir auch nicht so extrem vorgestellt.

Und genau das simuliert AC mit dem Track-Grip (der btw. ja auch schon sagt, wozu das gut ist). Da gibt es ja verschiedene Einstellungen:

- Green => grüne Strecke, siehe F1 Beispiel, Strecke bekommt mehr Grip, je länger man drauf fährt.
- Fast => bereits "eingummierte" Strecke. Schon gut Grip vorhanden, wird auch nur wenig mehr.
- Old => Strecke mit altem Asphalt-Belag und dementsprechend rutschiger. Hier ändert sich der Grip auch während des fahrens nichtmehr großartig.
- Dusty => Soll wohl eine leichte Sandschicht auf der Strecke simulieren. Wird nach wenigen Runden deutlich schneller.

Nun kann man Online (oder im Single-Player bei RaceWeekend) noch einstellen, dass die Gripverhältnisse von Session zu Session übertragen werden. Hier ein Beispiel von gestern:
1) Practice bei "Green" Track (ca. 92%) => Ende der Session wars schon bei 94%
2) Qualifikation => 94% als Startwert aus voriger Session => Ende der Session war er bei 96%
3) Rennstart war dann 96% und gegen Rennende glaube ich 98%

Auch wenn die Zahlen keine großen Sprünge aufweisen, merkt man die Gripzunahme deutlich. Wenn jetzt noch die Reifen Grip aufbauen (durch mehr Temperatur, Druch, eingefahren), dann spürt man die Veränderungen deutlich. Werden die Reifen überansprucht wird der Grip natürlich weniger. Vor allem, wenn man kalte Reifen überfordert geht der Reifen sogar kaputt (Blistering) und man kriegt kaum noch richtig Grip rein.

Das ist schon sehr umfangreich und zeigt deutlich, dass man das Spiel durchaus über einen längeren Zeitraum mit verschiedensten Grip-Niveaus testen sollte, bevor man eine finale Aussage tätigt.
Mir wird (bei vielen anderen Spielen übrigens auch) viel zu vorschnell geurteilt. Und dann müssen Leute wie ich ellenlange Postings schreiben, um das alles ein wenig ins rechte Licht zu rücken. :D

24

Freitag, 17. Oktober 2014, 20:03

Ich koche gern Ralf und wenn die Fotografie dein Beruf ist, fragt sich was der Gelgenheitsfotograf dann sagt wenn er mal nen entsprechendes Objektiv einsetzen möchte um aus 500 Meter nen Schmetterling fotografieren zu wollen? Nein, egal wie Du es drehst. Du stellst deine finanziellen und zeitlichen Möglichkeiten der Simulation entgegen, die dafür aber nichts kann. :)
"Racing is life, anything before or after is just waiting" - Steve McQueen

25

Freitag, 17. Oktober 2014, 20:39

Diese Diskussionen führen allesamt zu nichts. Ich freue mich dass AC den SimMarkt bereichert.
Das Finanzsystem con iR habe ich auch lange kritisiert. Inzwischen zahle ich gern für dieses rundum Sorglospaket. Wenn mann es geschickt anstellt, dann ist es im Jahr auch gar nicht so viel.

Ich hab AC schon gekauft aber noch nicht geladen. weiß auch gar nicht ob mein PC das Spiel überhaupt leisten kann....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Oliver Schlabs (18.10.2014)

26

Freitag, 17. Oktober 2014, 21:11

Ich koche gern Ralf und wenn die Fotografie dein Beruf ist, fragt sich was der Gelgenheitsfotograf dann sagt wenn er mal nen entsprechendes Objektiv einsetzen möchte um aus 500 Meter nen Schmetterling fotografieren zu wollen? Nein, egal wie Du es drehst. Du stellst deine finanziellen und zeitlichen Möglichkeiten der Simulation entgegen, die dafür aber nichts kann. :)


Wieso wird eigentlich so oft verleugnet, dass iR teuer ist? Ganz objektiv gesehen kostet es mehr Geld als andere Spiele in diesem Genre!
Und ich stelle meine zeitlichen und finanziellen Möglichkeiten natürlich dem entgegen. Du wertest doch auch AC ab, weil es dir diese Infrastruktur nicht bietet?!
Oder habe ich das falsch verstanden? Darfst du persönliche Präferenzen in die Bewertung einfließen lassen und ich nicht? Ich denke das dürfen wir beide.

Zum Fotografiebeispiel:
Das ist ein sehr spezielles Beispiel, welches du aufgeführt hast, weil du weisst, dass es teuer ist. ;)
Wenn du das mit iR bzw. der persönlichen Wertschätzung für iR gleichsetzen willst (sonst hättest du ja garnicht mit diesen Beispielen hier angefangen), dann gibst du doch zu, dass iR teuer ist und man dafür aber etwas spezielles bekommt, was andere nicht bieten.

Genauso gut kann ich sagen, dass ich Portraits bei Sonnenschein fotografieren will. Dafür reicht eine billige Knippse mit Standardobjektiv (im Vergleich zu den Marktoptionen) völlig aus. ;)

Die Fotografie ist ja ausserdem ein riesiges Feld. Da kannst du, je nach Vorlieben von 300 Euro bis 40 000 Euro für ein Equipment ausgeben. Genauso wie im Simracing, da kannst du von 24 Euro für ein simples Spiel bis zu tausenden Euros ausgeben für eine Simulation mit Motion-Simulator etc. pp.

Um zum Schluss zu kommen:
Ich darf sagen iR ist teuer, da es das ist und du darfst bemängeln, dass es bei AC keinen solchen Online-Service gibt, wie bei iR. Das sind alles persönliche vorlieben.
Um diese beiden Spiele wirklich objektiv zu vergleichen ist der Approach beider Entwickler sowieso zu unterschiedlich. Man dürfte hier nur kleinste Nenner bzw. alle Gemeinsamkeiten vergleichen um einen direkten Vergleich erzielen zu können.

27

Freitag, 17. Oktober 2014, 22:46

Ich verstehe die Diskussion nicht zumal die Grundfrage eine andere war (und ich bin jetzt nicht als IR Fan bekannt :)

Seid doch froh, dass es beides gibt weil beide Sims verschiedene Ansätze haben. Wäre IR wie AC oder anders herum wäre es schlicht ein Abklatsch und dann wäre es langweilig.

AC ist für mich eher wie LFS, eigene Server, Du kannst machen damit was Du willst, eigene Community - könnte man die ehemaligen LFS Funraces einmal die Woche wieder damit einführen.

IR hat einfach ein anderes Konzept mit gestellten Servern und Public Rennen fahren wenn es Dir IR sagt.

Letztendlich hat beides seine Vor- und Nachteile. Teuer oder nicht ist dabei schlicht uninteressant weil es erstens ein Hobby ist (und das halt selten ein gutes Preis-Leistungsverhältnis) und zweitens entscheidet dass jeder für sich was einem sein Hobby wert ist. Nebenbei bemerkt kostet die Ausstattung wie leistungsfähiger Rechner, Lenkrad etc ein vielfaches der Simkosten.

Das einzige was ich iR ankreide ist das "Führerschein-System". Hat auch seine Vorteile, klar. Aber das ich bereits gekauften Content nicht mehr fahren kann weil mein IRating zu schlecht ist, ist schon bissle unverschämt.

Was den Grip in AC angeht kann ich nur zu den Standardsets etwas sagen und das ist für mich so, dass die Fahrzeuge auf der Hinterachse sehr stabil sind weil sie untersteuernd ausgelegt sind. Wenn man de Fahrzeuge dazu bekommt besser einzulenken wird's es auch hinter loser. Ich habe auch den Eindruck dass der Grip seit der 1.0 deutlich zugenommen hat. Alles weitere zeigt sich wenn die Finalversion mal auf dem Markt ist.

28

Samstag, 18. Oktober 2014, 00:09

Ich habe es heute auch mal geladen und getestet. Hatte nach den ersten Erfahrungsberichten etwas mehr erwartet muss ich ehrlich sagen. Ich möchte es auch garnicht mit iR vergleichen, darum geht es hier ja eigentlich auch garnicht. Ich weiß auch garnicht wo man direkt anfangen soll zu krtisieren. Ist für mein Empfinden ganz schön unwirklich alles, so mein erster Eindruck.

Was einem direkt auffällt, also so ein GT3 Boliden bekommt man ja kaum gedreht. Sehr easy zu fahren. Da kommt bei mir schnell das Gefühl auf als würde ich an der Playstation fahren. Naja, mag Spaß machen mal so für zwischendurch, bei mir war die Luft aber fix raus.

Dazu kam dann noch die Optik. Egal ob man jetzt im Auto sitzt und beobachtet das Auto vor einem, welches sich irgendwie merkwürdig verhält oder man schaut mal im Replay. Zum Beispiel das Einlenken der Räder passt überhaupt nicht zum Kurvenradius, was es irgendwie unwirklich erscheinen lässt. Auch das Abrollen der Reifen passt nicht zu der Geschwindigkeit. usw. Das sind alles so Kleinigkeiten die ja eventuell noch gefixt werden können, keine Ahnung.

Weiter ging es dann mit dem Sound, der mich im ersten Moment geflasht hat aber später, außerhalb des Fahrzeugs doch wieder häufig sehr künstlich, mit übertriebenem Hall usw. wirkt.

Momentan ist es für mich noch immer nicht das was ich mir bei einer Sim vorstelle oder erwünsche.

Und bitte: Ich will hier niemanden mit meiner Meinung angreifen oder beleidigen. ^^ Und ich finde jeder kann doch seinen Senf und Empfindungen dazu äußern, dazu ist es ja ein Forum. :popcorn:
#77 Christian Schick
sponsored by

29

Samstag, 18. Oktober 2014, 11:59



Dazu kam dann noch die Optik. Egal ob man jetzt im Auto sitzt und beobachtet das Auto vor einem, welches sich irgendwie merkwürdig verhält oder man schaut mal im Replay. Zum Beispiel das Einlenken der Räder passt überhaupt nicht zum Kurvenradius, was es irgendwie unwirklich erscheinen lässt. Auch das Abrollen der Reifen passt nicht zu der Geschwindigkeit. usw. Das sind alles so Kleinigkeiten die ja eventuell noch gefixt werden können, keine Ahnung.



Um Chichis Posting etwas die Luft zu nehmen. Diesen Punkt hatte ich gestern Abend noch mit Chichi geklärt. Das liegt wahrscheinlich daran das AC die Abtastrate für die Stellung der Räder noch nicht so hoch gesetzt hat. Deswegen kommt es da zu solchen Fehlstellungen der Reifen obwohl sich das Auto ganz normal auf der Strecke bewegt! Sieht natürlich komisch aus, wird aber sicherlich noch gefixed. Im Singleplayer mit AI ist dieses Phänomen nicht zu beobachten.

Ich hab bis jetzt folgende Bugs festgestellt. Versuche aber den einen heut noch zu widerlegen.

1. Ich höre keine gegnerischen Fahrzeuge. Dies ist aber ein Bug den wohl mehrere haben.

2. Das Schadensmodell ist zwar visuell und es wirkt sich auf die Mittelstellung des Lenkrads aus, aber so einen richtige Effekt konnte ich nicht spüren. Nach einem Einschlag oben in Eau Rouge (also volle Möhre in die Mauer) stand mein Lenkrad komplett quer. Als ich es dann so angefasst hatte als würde es gerade stehen, konnte ich die gleichen Rundenzeiten und Topspeed erreichen. Das war schon arg strange. Also da sollten sie auch nochmal Hand anlegen.

Highlights:

1. Die AC Cobra auf der Snoopy NS! LECK MICH FETT, WAT NEN MONSTER!

2. Diese Hillclimbstrecke mit dem KTM X Dingens! LECK MICH FETT, STEHSTE QUER SIEHSTE MEHR UND DANACH DIE LEITPLANKE!!!

AC hat schon so seine schmankel! ^^
Grüße, Steffen :coffee:


#getwellsoonSchumi

30

Mittwoch, 22. Oktober 2014, 09:19

So, ich habe gestern, während der "iR-Pause", dann mal den Release Candidate von AC gezogen. Ausgiebig Zeit zum Testen war ja, da iR erst in Maintenance und dann überfüllt war.

Leider muss ich sagen, die große Problem-Baustelle FFB besteht immer noch genau so wie ich es im ersten Post beschrieben habe. Ein bisschen Action-Fake-Gewackel, aber null Effekte die wenigstens ansatzweise mit der Fahrsituation zu tun haben. Da ändert sich auch nix dran, wenn ich am FFB rumstelle.

Hat irgendjemand hier vielleicht Einstellungen (Wheel und in-game) für das CSW V1 die funktionieren? Wäre nett, beides mal zu posten.

Zum eigentlich Fahren kann ich weiterhin nicht viel sagen, da wie gesagt kein Fahrgefühl aufkommt. Allerdings kann ich bestätigen, dass es jetzt wirklich sauschwer geworden ist, die Karren mal in einen Dreher zu zwingen, selbst wenn man so eckig und unrund fährt wie ich momentan (bin Nürburgring GP mit grüner Strecke gefahren). Quer gestanden bin ich laufend, aber das einzige Auto, mit dem ich mich mal gedreht hatte, war der Lauda-F1-Ferrari mit kalten Reifen. Ansonsten hatten die Autos irgendwie eine "Drehverhinderung" (Fahrhilfen waren alle aus!).

Ansonsten sind mir nur Kleinigkeiten aufgefallen:

- Der Mauszeiger erscheint beim Fahren laufend ziemlich unmotiviert (blöd, wenn der genau im Sichtfeld steht). Das nervt.
- Beim Bremsen und in Kurven erscheint häufig die Schadensanzeige. Keine Ahnung, was das für'n Sinn hat. Das An/Aus nervt jedenfalls auch ziemlich. Ich schätze mal, das lässt sich abschalten (ist sicher eine App, oder? ;) ).
- Eher lächerlich/peinlich ist, dass die Anzeige des Launcher-Fensters total verbuggt ist. Aber die Funktionen tun und beim Fahren ist der Launcher ja egal. ;)

Mehr ist mir bislang nicht aufgefallen, Singleplayer-Rennen gegen KI interessieren mich nicht, Multiplayer habe ich wg. der Steuerungsprobleme erstmal nicht getestet und Apps waren mir auch erstmal wurscht.

Mein Fazit: Solange die FFB-Baustelle nicht gelöst ist, bleibt AC für mich weiter nur eine Randnotiz - sieht gut aus, macht aber kein Spaß. Wenn das FFB mal tut (oder mir jemand den Trick verrät, wie ich es selbst zum funktionieren bringe), probiere ich es gerne nochmal.
Schau' mir in den Auspuff, Dude! (Humphrey Gokart)

31

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 13:23

Ist immer wieder interessant zu beobachten, wie die Meinungen ausseinander gehen. Habe so oft gehört "Das drumherum bei AC ist schei**e, aber das FFB ist genial". Mit deinem CSW scheint es nicht so zu sein, schade. Zum Thema Wheel Settings gibt es ja bekanntlich verschiedenste Meinungen, einige dieser Meinungen findest du hier: http://www.racedepartment.com/threads/as…settings.77516/ oder im Fanatec Thread im offizielen Forum (sehr unübersichtlich): http://www.assettocorsa.net/forum/index.…al-thread.3294/

Die Schadensanzeige "beim Bremsen und in Kurven" erscheint, wenn du die Reifen quälst bzw. wenn die Reifen blockieren. Die Schadensanzeige zeigt dir dann die Entstehung von Flatspots/Bremsplatten an.

Welche Autos mit "Drehverhinderung" bist du denn gefahren? Die GT3 sind sehr gutmütig, nur den SLS GT3 zwingt man etwas schneller in einen Dreher. Standardmäßig haben die GT3 ABS und TC aktiviert, lässt sich auf der Strecke über STRG+A und STRG+T de-/aktivieren.

Man merkt, dass du kein Online Public Rennen gefahren bist, sonst hättest du mehr geflucht :D Das ist teilweise wirklich katastrophal, was sich im Public abspielt.
pCARS :thumbup: -> AC :)

32

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 16:55

Zitat von »aleex!«


Die Schadensanzeige "beim Bremsen und in Kurven" erscheint, wenn du die Reifen quälst bzw. wenn die Reifen blockieren. Die Schadensanzeige zeigt dir dann die Entstehung von Flatspots/Bremsplatten an.


Wenn man aufsetzt erscheint sie auch manchmal. Genaus, wenn man das Getriebe oder den Motor quält. Bei den Turbofahrzeugen sieht man die Anzeige auch öfter, wen man den Turbo auf 90 oder 100 Prozent gestellt hat und den Motor ordentlich einheizt. ;)

33

Donnerstag, 23. Oktober 2014, 19:38

Ich (G 27) finde dass FFB gar nicht so schlecht, auch weil man alle Effekte getrennt einstellen kann. Das Feedback von der Strasse habe ich so noch bei keiner SIm erlebt. Was mich noch ein wenig stört sind die teils heftigen Gegenbewegungen, abfangen fast nicht möglich und ein wenig ich-dreh-mich-jetzt Feedback wäre schön, bin aber auch mit einstellen noch nicht fertig.

34

Montag, 27. Oktober 2014, 11:47

Sooo...

Ich hab's doch gewagt. Nach 3 Abenden AC will ich mal versuchen, kurz meine Eindrücke geordnet wiederzugeben... (Achtung, kann Spuren von Subjektivität enthalten)

Tja wo fange ich an...

Wenn man das Programm zum ersten Mal startet und direkt, ohne groß etwas einzustellen (außer die Steuerung) direkt auf die Strecke geht, das Wheel eigentlich nichts anderes macht als rumfukkeln und man auf einer unbekannten Strecke in einem unbekannten Auto in 3 Runden nicht einmal ins Kies fliegt, dann denkt man sich zunächst: "Ohje, warum hast du das getan."
Der Sound des Autos war gräßlich. Das Feeling nicht vorhanden, es fühlte sich irgendwie ein bischen nach TrackMania an.

Ich erinnere mich, dass Ralf schrieb, man kann den vorhandenen Grip einstellen. Okay. Nach 15 Minuten hab ich dann auch herausgefunden, wo.
Also, ab in den Lotus 98T, Mugello, Strecke "Green". Und hier erlebe ich das komplette Gegenteil von dem, was ich noch 15 Minuten zuvor erlebt habe.
Der Sound haut mich aus den Socken, ich dreh so lange lauter, bis mir die Ohren wehtun. Das Auto gröhlt über die Strecke und ich habe Mühe, es zu kontrollieren. Als ich den Turbo auf 100% stelle und gefühlt 25kg Gummi in der letzten Kurve liegen lasse, um wortwörtlich über die Zielgerade zu donnern, frage ich mich ob es noch das selbe Spiel ist.
Der Höhepunkt war dann aber das Ansehen der Wiederholung meines Höllenritts. Dazu kann man nur sagen, Weltklasse. Optik, Sound, herrlich.

Wieso aber gibt es in diesem Spiel 2 Welten?

Nach wie gesagt 3 Abenden, vielen FFB-Tüfteleien und dem Ausprobieren so ziemlich jedes Autos und jeder Strecke, stellt sich mir quälend diese Frage.
Ich meine, wieso gibt es Autos wie den Lotus 98T, die so unglaublich detailverliebt in Szene gesetzt werden, bei denen man die Power sozusagen spürt. Oder den Mercedes SLS AMG (nicht GT3), die auf einer "Green" Nordschleife so unfassbar viel Spaß machen zu fahren.
Wieso gibt es auf der anderen Seite Autos wie den BMW M3 GT2 (oder GTC), die einfach nur dahersummen, wo man nichts spürt, wo man sich einfach fragt was das soll, wo wirklich jeder dahergelaufene rFactor MOD mehr Gefühl vermittelt.

Und jetzt noch etwas, mal ganz im Ernst: Ich kann mir vorstellen, dass die GT2 Autos mit ihren Slicks und den massiven Spoilern gewaltig Grip haben müssen. Aber ich kann es mir nicht vorstellen, dass man selbst bei den besten Gripverhältnissen, aus der Box kommend, mit kalten Reifen, flat out durch Eau Rouge kommt. Onlinerennen (zumindest public) werden für mich erstmal nicht in Frage kommen, es macht einfach keinen Spaß bei 100% Grip. Sorry, das fühlt sich für mich so an wie Gran Turismo 2, mit dem voll getunten Suzuki Escudo einfach irgendwie voll um die Ecken zu heizen.

Wenn man erstmal durchgestiegen ist, wie alles so funktioniert macht es aber eigentlich Spaß.

Nur führen die o.g. Punkte dazu, dass ich AC noch nicht wirklich ernst nehmen kann. Dafür ist es insgesamt noch zu "arcadig".
Ich habe ein bischen die Befürchtung, dass dies auch so bleiben wird. Es ist die Frage, inwieweit sich das Spiel kommerziell etablieren soll. Will Kunos weiterhin die breite Masse über Steam ansprechen, wird es so "arcadig" bleiben, damit es für die NFS-Fraktion einfach bleiben wird. Es wird sich meiner Meinung nach nicht auf die Vollblut-SIMler konzentriert, aber ob das stimmt wird die Zeit zeigen.

Fazit: Ich freue mich, aufgrund einiger wirklich guter Kombinationen (98T Mugello, Z4 GT3 Monza, ...) dieses Spiel gekauft zu haben, auf der anderen Seite weniger schöner Sachen eben nicht... Ich warte einfach mal ab, wie es mit AC weitergeht, aber ich sehe da wie einige andere hier auch, viel Luft nach oben.
Wenn du tot bist, weißt du nicht, dass du tot bist. Doch für dein Umfeld ist es hart.
Genau so ist es, wenn du blöd bist.


:coffee:

35

Montag, 27. Oktober 2014, 13:01

Ich hab gestern auch nochmal gut 2h investiert und ein paar FFB-Einstellungen ausprobiert. Da kommt einfach nix gescheites bei raus. Ich denke langsam, es hat schon einen Grund, warum es für das CSW keine Default-Einstellungen in AC gibt (aber dafür für zwei andere Fanatec-Lenkräder) - die können/mögen das CSW nicht... :-S

Diese Schadensanzeige (wofür die ist, ist mir schon klar ;) ) nervt immer noch. Es ist keine App und kann so nicht abgeschaltet werden. Die soll entweder da oder weg sein, aber net blöd rumblinken. Wenn AC vernünftiges FFB hätte, würde man den Reifenkram SPÜREN, dann bräuchte man das Generve nicht. ;-)

Zu der Frage, welche Autos "Drehverhinderung" haben: Ich behaupte alle... Ich habe mit dem RC jetzt von jeder Marke je ein Auto gefahren, keins keins hat sich mal dazu bemüssigt gefühlt, sich zu drehen, trotz mangels Fahrgefühl übel unrunder Fahrweise meinerseits. Einzig der alte Ferrari-F1 hat sich/mich mal gedreht , als ich mit kalten Reifen auf der Outlap zuviel Gas gegeben habe. Aber das fällt ja schon unter Gewalt, und Gewalt geht immer ;)

Hab dann mit Erschrecken festgestellt, dass ich AC laut Steam schon 9h genutzt habe (Early Access + RC zusammen) - 9h, nur um zu versuchen, FFB einzusellen!?! Mangelnden Testwillen kann man mir jedenfalls nicht vorwerfen... Aber mir reichts jetzt dann auch. Wenn die irgendwann mal gescheiten CSW-Support einbauen, könnt ihr mich ja mal dran erinnern, dass es Assetto Corsa auch noch gibt... Bis dahin wisst ihr ja, wo ihr mich findet...

PS: Gerade erst den Post von Philipp gelesen: Das "arcadige" Gefühl unterschreibe ich voll!Mir macht sowas keinen Spaß.
Schau' mir in den Auspuff, Dude! (Humphrey Gokart)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Humphrey Gokart« (27. Oktober 2014, 13:10)


36

Montag, 27. Oktober 2014, 14:50

So langsam habe ich das Gefühl, dass das Spiel auf verschiedenen Rechnern mit verschiedenen Lenkrädern komplett unterschiedlich sein muss.
Anders sind diese Postings für mich nicht nachvollziehbar. Wenn dem so sein sollte, sollte Kunos sich da sofort hinterklemmen, wenn sie alle Bugs aus der RC heraus geklöppelt haben.

Zitat

Wenn man das Programm zum ersten Mal startet und direkt, ohne groß etwas einzustellen (außer die Steuerung) direkt auf die Strecke geht, das Wheel eigentlich nichts anderes macht als rumfukkeln und man auf einer unbekannten Strecke in einem unbekannten Auto in 3 Runden nicht einmal ins Kies fliegt, dann denkt man sich zunächst: "Ohje, warum hast du das getan."
Der Sound des Autos war gräßlich. Das Feeling nicht vorhanden, es fühlte sich irgendwie ein bischen nach TrackMania an.


Und wenn ich sowas lese, dann zweifle ich auch etwas an der Kompetenz der Leute die so etwas schreiben / bewerten. Das ist nicht böse gemeint, aber du solltest mit diversen Sims doch genug Erfahrung haben um zu wissen, dass bei den meisten Sims erstma jede Menge eingestellt werden muss. Grade bei so einem Produkt, dass in die Masse der Rennspielfans stößt, welche sich über ein gewisses Arcade Feeling freuen.

Und verrat mir doch mal welche Strecken/Fahrzeugkombination das war. Vermutlich irgend ein langeweile Lotus auf Magione. :D
Und das ist nun wirklich kein Gradmesser. Das ist wie VW Jetta auf Okayama in iR. Und bei iR gibts auch Autos die einfach nicht gut sind.

37

Montag, 27. Oktober 2014, 15:01

Ach komm Ralf, ich habe ähnlich Erfahrung gemacht. Unterstell doch nicht gleich alles mögliche, nur weil jemand dein offensichtliches Lieblingsspiel kritisiert. Was erwartest Du denn, wenn es nichtmal eine richtige Erklärung zu bestimmten Einstellmöglichkeiten gibt und vor allem welche Auswirkungen diese auf die widerum angewendete Hardware hat?!

Also ich kann das oben geschriebene auch teilweise nachvollziehen. Habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Trotzdem macht es mir aber auch Spaß wenn man erstmal an den richtigen Rädchen gedreht hat. :)
"Racing is life, anything before or after is just waiting" - Steve McQueen

38

Montag, 27. Oktober 2014, 15:07

So langsam habe ich das Gefühl, dass das Spiel auf verschiedenen Rechnern mit verschiedenen Lenkrädern komplett unterschiedlich sein muss.
Das ist möglich. Ich nutze ein G25 und habe so lange im Profiler und im Spiel herumgetüftelt, bis es einigermaßen so war wie ich es mir vorstelle.
Und wenn ich sowas lese, dann zweifle ich auch etwas an der Kompetenz der Leute die so etwas schreiben / bewerten. Das ist nicht böse gemeint, aber du solltest mit diversen Sims doch genug Erfahrung haben um zu wissen, dass bei den meisten Sims erstma jede Menge eingestellt werden muss. Grade bei so einem Produkt, dass in die Masse der Rennspielfans stößt, welche sich über ein gewisses Arcade Feeling freuen.
Nenene so versteh ich das ja auch nicht.
Aaaber, wenn ich z.B. in iR mich auf eine Strecke begebe die ich nicht kenne, in einem Auto das ich nicht kenne, brauche ich erstmal 10-20 Runden um einigermaßen die Bremspunkte raus zu haben und nicht mehr abzufliegen. Mit kalten Reifen dreht man sich so oder so spätestens in der dritten Kurve. Entweder beim Anbremsen/Einlenken oder beim Rausbeschleunigen. Das meine ich, und das habe ich bei AC irgendwo vermisst.
Und dass ich dann erstmal einstellen muss, dass die Strecke so "schlechten" Grip hat, dass mir das eventuell mal passieren kann, darum geht es. Man könnte jetzt über den Sinn überhaupt die Möglichkeit zu haben, den Grip einzustellen, eine Grundsatzdiskussion führen, aber das macht sicher auch keinen Sinn.
Und verrat mir doch mal welche Strecken/Fahrzeugkombination das war. Vermutlich irgend ein langeweile Lotus auf Magione. :D
Korrekt. :D
Trotzdem war es leider mein erster Eindruck...

Ich mag auch nicht ständig alles mit iR vergleichen. Vielleicht ist es auch einfach die Verwöhntheit von iR her, dass sich immer alles "gut" anfühlt.

Vielleicht sollte man, auch ich, etwas unvoreingenommener an AC rangehen. Aus dem Blickwinkel betrachtet ist es nämlich wirklich okay, und man darf sich auf jegliche Verbesserungen freuen. :)
Wenn du tot bist, weißt du nicht, dass du tot bist. Doch für dein Umfeld ist es hart.
Genau so ist es, wenn du blöd bist.


:coffee:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Michael M. (27.10.2014)

39

Montag, 27. Oktober 2014, 15:13

Ja so sehe ich das auch Philipp. Erstmal abwarten was sich da noch tut auch i.S. Hardewareunterstützung wie im Fall vom Harald. Vergleiche zu anderen sims kann man denke ich schon mit reinbringen, denn letztlich müssen sich auch alle Entwickler solcher Sims untereinander messen, da es nachher eh nur noch um die Verkaufszahlen geht. Ob AC da den richtigen Weg geht, wird sich zeigen. Ich bin da immer noch guter Dinge, weil neben den Kleinigkeiten die mir nicht so gut gefallen, viele tolle Sachen in der sim stecken. :)
"Racing is life, anything before or after is just waiting" - Steve McQueen

40

Montag, 27. Oktober 2014, 16:31

Und verrat mir doch mal welche Strecken/Fahrzeugkombination das war. Vermutlich irgend ein langeweile Lotus auf Magione. :D
Und das ist nun wirklich kein Gradmesser. Das ist wie VW Jetta auf Okayama in iR. Und bei iR gibts auch Autos die einfach nicht gut sind.


Da sieht man mal, dass Du von iR soviel Ahnung hast wie unsereins von AC! :P Mit richtig eingestelltem Lenkrad macht auch der Jetta Laune, auch auf Okayama! Im Gegenteil, genau solche Kombis sind ein Gradmesser dafür, wie gut man das kleine iR-Lenkrad-1x1 kann. In iR gibt's nämlich keine unbeherrschbaren, weil bockigen Autos oder gar langweilige. Wenn das Lenkrad stimmt, dann fliegt auch der Diesel durch Japan! :) Wenn man allerdings generell keine Diesel mag...dann entgeht einem halt der Spaß ;) (soll heißen, gegen persönliche Vorlieben bzw. Abneigungen kann man halt nix machen).

Wenn wir gerade wieder beim Vergleich iR <-> AC sind: Meiner Meinung nach fehlt AC der Schalter "Use linear mode"! Wenn ich den in iR aus habe, dann fühlt sich das FFB in iR ähnlich aussagelos wie in AC an: Entweder ist die Grundkraft zu hoch und alles "wichtige" wird dahinter verschluckt und ist nur noch minimal zu erahnen. Oder man dreht das FFB soweit runter, dass es aus dem Clipping rauskommt und dann sind die "wichtigen" Effekte weg weil schlicht zu gering und man hat nur noch Kerbs, Bodenwellen usw. Genau so ist es bei mir in AC auch.

Der Linearmode in iR relativiert das alles und stellt die Effekte so ein, dass sie "linear" sind, also den realen Verhältnissen der Kräfte entsprechen. Genau das bräuchte AC meiner Meinung nach auch, damit das mit dem CSW gescheit tut.
Schau' mir in den Auspuff, Dude! (Humphrey Gokart)

Social Bookmarks