Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 13. Mai 2012, 14:09

[iRacing] Du wurdest im Rennen abgeschossen?



Ja, das gehört leider zu den unschönen Momenten in unserem Hobby. Doch genau hier setzt iRacing sehr erfolgreich an. Das Ziel von iRacing ist es, und wird es auch in Zukunft sein, faire und gute Rennen in einer großen Community anzubieten. Und da eine Community in solch einem Umfang leider nicht ohne Regeln auskommt wurde der offizielle iRacing Code entwickelt.

FIRST – Offical Sporting Code

In diesem kleinen Buch werden seit über 5 Jahren genau die Regeln definiert. Von der Berechnung der iRating Punkte über den Rennablauf und der Möglichkeit Proteste einzulegen. Und genau hier kommen wir zu einem entscheidenden Punkt in der iRacing-Community. Proteste sorgen für einen reibungslosen Ablauf nach den Rennen. Wobei man Grundsätzlich sagen kann, dass es im Jahr 2011 nur zu 3.541 offiziell eingereichten Protesten kam. Bei insgesamt 5.000 Rennen pro Woche bedeutet das ein Jahres-Rennvolumen von 250.000 Rennen. Somit ist die Protesquote bei ca. 1,5% und das ist wenig.

Noch ein paar weitere Zahlen. Im Jahr 2011 wurden insgesamt 598 Mitglieder kurzfristig suspendiert und 52 auf Lebenszeit gebannt. Natürlich ist es nicht das Ziel von iRacing die Suspendierungen zu erhöhen, aber es zeigt sehr wohl, dass daran gearbeitet wird einen fairen und guten Zweikampf zu ermöglichen und Mitglieder welche sich nicht an FIRST halten zu verbannen oder zu bestrafen.

Da in der alten Build bisher nur drei Möglichkeiten zur Verfügung standen um Mitglieder zu „bestrafen“ wurden in der neuen Build weitere hinzugefügt. So können Mitglieder nur für bestimmte Sessions gesperrt werden. All diese Erweiterungen sorgen für einen fairen und guten Zweikampf auf der Strecke und ermöglichen das individuelle aussprechen von Strafen. Eins und das ist wichtig, die Strafen werden nicht einfach so ausgesprochen sondern es wird gemeinsam mit dem betroffenem Mitglied über das „fehlverhalten“ gesprochen. Also eine Strafe ohne Gespräche wird es nicht geben.

Neben einer Vielzahl von Autos und Strecken werden auch die Strukturen rund um das Simracing bei iRacing verbessert – und das ist ein sehr gutes Zeichen.

Quelle:inRacingNews

Bild: iRacing

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Grimmy« (13. Mai 2012, 16:25)


2

Sonntag, 13. Mai 2012, 14:13

Mal Hand aufs Herz: Wer von euch hat den Sporting Code (ganz) durchgelesen? ;)

Aber ich finde die Grundregeln sind eh im ungeschriebenen Gentlemans Agreement enthalten. Finds aber schon interessant dass 52 Accounts auf Lebenszeit gesperrt wurden in einem Jahr. Das ist ja schon recht viel. Wobei ich mir vorstellen könnte, dass darunter viele 3-Month-for-1-Crasher sind :D

3

Sonntag, 13. Mai 2012, 20:49

Ich ;) was aber daran lag, das ich mit übersetzt hatte damals und da ich schon vorm off. Release dabei war.
Einen Protest hatte ich auch mal gegen mich, wobei das noch ganz zu Anfang war, in nem Legends Rannen, da gabs auch noch keine Replays und so, aber eine Strafe gabs nicht .
... just my Klecks Senf ;)

4

Dienstag, 15. Mai 2012, 15:25

Als ich noch jung war :o) Somit for ca. 2 Jahren habe ich ihn gelesen.
Hat aber auch daran gelegen, dass ich einen Protest einreichen wollte da ich völlig zu unrecht gecrasht wurde!
Seit dem liegt es schön brav neben dem Rig, wobei ich könnte ja mal schauen ob das gute Stück verändert wurde. Vielleicht habe ich ja noch viel mehr Rechte als noch vor zwei Jahren.

Im großen und ganzen finde ich es gut, dass es diese grobe Richtung gibt.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks