Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Racemore.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 23. Januar 2012, 11:35

V8x3 Cup - Rückblick auf das Finale

Am 19.01.2011 haben sich die Teilnehmer des V8x3 Cups zum letzen Male getroffen. Das Finale stand an und die Meisterschaftstabelle konnte vor dem Lauf in Japan nicht spannender sein. Ob sich die Favoriten durchsetzen konnten oder waren die Verfolger das Salz in der Suppe?
Nach den beiden ersten Läufen behauptete sich Philipp "Womenizer" Nawrocki an der Spitze der Tabelle. Dicht gefolgt von seinem Teamkameraden Adrian "kniLchMiLch" Hempel und dem pfeilschnellen Rens "fliegender Holländer ohne Wohnwagen" Broekman. Auch dahinter war es noch sehr eng. Dort teilten sich Ralf "Aaro, wird aber ausgesprochen wie Ero" Ääro die Ränge und Kevin Duwel. Schon nach dem spektakulären Rennen in Spa war für Philipp und Adrian klar, dass der Finallauf ein ganz besonders schwerer Lauf werden würde. Die Dominanz von Rens Broekman in Belgien war eine Augenweide und jeder wusste insgeheim das er der heißeste Anwärter auf die Meisterschaft war.

FINALE ohoooo, FINALE ohohohaaa!
Ein spannungsgeladenes Finale konnten die Zuschauer im Livestream bei SIMRACE.TV betrachten und es gab einige Überraschungen und einen Piloten der alle in die Schranken wies. Es konnte nicht anders sein, der Holländer war es. Er leistete sich keine Fehler und ging nach 24 Runden als erster über die Linie. Doch dahinter ging es heiß her. Kevin Duwel war eigentlich der Einzige der einigermaßen Anschluss halten konnte, doch auch Dennis Wehdeking und Fabian Jastremski lieferten sich ein heißes Duell um Platz 3. Hätten beide Piloten alle 3 Rennen bestritten, wären sie ebenfalls um die Meisterschaft gefahren.
Doch was machten die beiden Team.Simracing-Fahrerlager Piloten während dessen? Adrian war sicher wieder einer der Publikumslieblinge! Nach einem Fehler beim Start, verlor er einige Plätze und fand sich im hinteren Feld wieder. Wer ihn allerdings in Spa erlebt hatte, wusste war in ihm steckte. So war es auch dieses mal wieder. Er kämpfte wie ein junger Samurai um jeden Platz. In den letzten 5 Rennrunden spitze sich die Dramatik zu und er bildete mit Michael Morgenthal und Ralf Ääro eine harte Kampfgruppe. Leittragender der Geschichte war allerdings Ralf, dieser drehte sich nach einem Kontakt mit Michael auf der langen Gegengeraden raus und war damit aus dem Positionskampf ausgeschieden. Blieben also noch Adrian und Michael übrig und diese Kombination ist wie Salz und Pfeffer. Mehrere Runden bekämpften sich beide Piloten, Adrian drückte von hinten das bei Michaels Stoßstange der Lack abplatze. Eine unglaubliche Spannung lag in diesem Duell. Beide bewiesen Gentlemen Qualitäten und ließen sich immer genügend Freiräume. Ein Duell mit Schmackes.
Erst in der letzten Runde konnte sich Adrian durchsetzten und fuhr Platz 6 ein.
Philipp Nawrocki hatte ein ähnlich spannendes Rennen und musste sich auch mit Händen und Füßen währen. Er fühlte sich reichlich unwohl mit dem V8 auf dieser doch recht engen Strecke. Dies merkte man ihm auch an. Immer wieder driftete er mit schiefem Heck und breitem Grinsen aus den langsamen Kurven. Am Ende P5 für ihn.

Nach diesem Rennen stand nun, fast wie erwartet, Rens Broekman ganz oben in der Tabelle. RaceMore.de gratuliert ihm recht Herzlich und wir wünschen ihm weiterhin viel Erfolg in der offiziellen V8 iRacing Series. Platz 2 belegte Kevin Duwel und Platz 3 Philipp Nawrocki. Auch hier unsere Glückwünsche!

Die Meisterschaftstabelle:


Top 10 Auflistung pro Rennen:


Abschließend möchten wir uns bei allen Piloten für die Teilnahme bedanken. Ihr habt die Rennen wirklich sehr unterhaltsam gestaltet und uns hat die reichliche Teilnahme sehr erfreut. Wir würden uns sehr darüber freuen, euch bei zukünftigen Cups wieder zusehen und auch wir hoffen das ihr euren Spaß hattet. Außerdem einen großen Dank an Lutz Enger von Simracing.TV für die Möglichkeit unseren kleinen Cup der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.
Ich persönlich bedanke mich bei Ralf für die Organisation des Cups, sowie bei Marco und Marcel welche mich als CoModeratoren sehr unterstützt haben.

Die Streams:
Lauf 1
Lauf 2
Lauf 3

In diesem Sinne.... BIS BALD! :)
Grüße, Steffen :coffee:


#getwellsoonSchumi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Steffen« (23. Januar 2012, 11:41)


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marco (23.01.2012), Philipp N. (23.01.2012), Thavron (23.01.2012), Cat Toaster (23.01.2012), kniL (23.01.2012)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks