Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 6. Januar 2012, 12:05

Die 24 Stunden der Masters of Endurance



Scirocco? Rockingham? S3? iRacing? Okay, lassen wir iRacing mal aussen vor. Doch ist es nicht so das viele (nicht nur hier) LFS für tot erklären?

An diesem Wochenende vom 6.- 8. Januar lebt LFS wieder ein klein wenig auf.
Das prestigeträchtigste Rennen des Jahres(seit 2007) nimmt wieder seinen Platz im Rennkalender ein.
Nach dem in diesem Jahr, zum ersten mal seit 2007, die Masters of Endurance auszufallen drohte fanden sich wie immer ein paar Racer zusammen
um zumindest das 24 Stunden Rennen über die Bühne zu bringen.

Als die Anmeldungen öffneten staunten viele Leute nicht schlecht, als man Namen wie Raymond Mooney, Hugo Luis, Dave Williams etc las.
Die Elitefahrer der LFS-Szene "back to the roots" nach dem sie doch alle nach iRacing abgewandert waren.

Noch im letzten Jahr konnten die großen Teams in LFS alle samt in beiden Klassen(GT1 und GT2) ein Team stemmen.
In diesem Jahr ist dies nicht mehr möglich, aus Gründen die wir ja alle kennen.
Natürlich gab es trotzdem die ein oder anderen Teams die es dennoch mit 2 Teams versuchen werden.
Um so erstaunlicher ist es jedoch zu sehen das in beiden Klassen zusammen mehr als 40 Teams gemeldet waren.


Am gestrigen Donnerstag ging dann um 21 Uhr die Pre-Qualifikation zu Ende, in der entschieden wurde wer es ins Grid zum offiziellen Rennen schafft.
Neben den Favoriten von My3id Gaming, speedo Racing(spdo), LowLandLions, Genuine Racing und vielen anderen haben es wieder einmal ein paar deutsche Teilnehmer geschafft.

Zum einen das Überraschungsteam der letzten Saison: RAPTOR-Gaming
Mit der Hilfe von Marius Golombeck schafften sie ebenfalls die Pre-Qualifikation und werden versuchen an die guten Leistungen der letzten Saison anzuknüpfen.
Neben RAPTOR-Gaming hat es auch das Cityliga Endurance Team geschafft, gespickt mit den besten Fahrern der allseits bekannten Cityliga werden auch sie versuchen das Podest anzugreifen.
Natürlich gibt es da noch unsere "Auslandslegionäre", welche bunt gemischt in diversen internationalen Teams unterwegs sind.

Auch eine Delegation aus Österreich versuchte sich, leider schafften sie es nicht über die Pre-Qualifikation hinaus.


Die offizielle Qualifikation beginnt heute um 20 Uhr in beiden Klassen.
Gefahren wird hierbei eine normale Qualifikation mit einer Dauer von 20 Minuten.
Kleinigkeiten wie das sog. Shift+P oder Shift+S sind erlaubt.

Das Rennen startet am Samstag um 17 Uhr deutscher Zeit und wird am Sonntag um 17 Uhr ihr Ende finden.
Während in der Qualifikation noch auf getrennten Serven gefahren wird, werden im Rennen beide Klassen auf einem Server aufeinander treffen.

Die offizielle Gridverteilung sieht wie folgt aus: 13xGT1 / 19xGT2

Es wird wie immer auch einen Livestream geben ( http://www.livestream.com/iracingdwc ) während man die Liveergebnisse unter http://tracker.mastersofendurance.eu/ mit verfolgen kann.

Qualifikationsergebnisse und nähere Infos zum Stream werden schnellstmöglichst nachgereicht.(Startzeit etc)
Ich schubse Pixel bis sie umkippen!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hansi« (6. Januar 2012, 12:12)


2

Freitag, 6. Januar 2012, 12:15

Cool. :)

Ich drücke besonders dem Cityliga und dem RAPTOR Team die Daumen. :)
Wenn du tot bist, weißt du nicht, dass du tot bist. Doch für dein Umfeld ist es hart.
Genau so ist es, wenn du blöd bist.


:coffee:

3

Freitag, 6. Januar 2012, 22:35

Offizielles Qualifikationsergebnis:
Ich schubse Pixel bis sie umkippen!

4

Freitag, 6. Januar 2012, 22:39

Hugo Luis fährt mit? Nice.

5

Samstag, 7. Januar 2012, 11:01

Der fährt nicht, der fliegt Regelrecht über die Strecke. :D

Was der da gestern inner Qualy in den Asphalt gebrannt hat war nicht normal.
Ich schubse Pixel bis sie umkippen!

6

Samstag, 7. Januar 2012, 12:50

Sry für Doppelpost.

Streaminfo:

Es sollen alle 24h in HD gestreamt werden. Stream beginn ist soweit ich ds jetzt weis 16.45 deutscher Zeit.
Alles mit englischem Kommentar.
Ich schubse Pixel bis sie umkippen!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks