Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 27. August 2012, 23:06

Let´s Test - F1 Online The Game


http://f1onlinethegame.com/de

Im Mittelpunkt des neuen "Let's Test", soll ein "neuer" Titel stehen, dem ich bisher noch nicht wirklich Beachtung geschenkt habe.
Genauer gesagt handelt es sich um F1 Online The Game von Codemasters.

Codemasters hat in den vergangenen Jahren schon mit Formel 1 Titeln auf sämtlichen Platformen von sich reden gemacht. Die Meinungen dazu gingen meist sehr weit auseinander.
Codemasterst hat nun aber ein weiteres Formel 1 Spiel (wohlgemerkt Spiel, keine Simulation) im Portfolio. Mit F1 Online The Game geht Codemasters den weg in das Browsergame-Geschäft. Es sei aber Erwähnt das sich Codemasters dabei richtig Mühe gegeben hat, und kein wirkliches Browsergame Feeling aufkommen lässt, sondern eher das Gefühl ein vollwertiges Spiel spielen zu dürfen, was wohl auch an der verwendeten Unity-Engine liegen mag.

Nun, was braucht man alles? Im Großen und Ganzen sollte Jeder die Mindestvoraussetzungen erfüllen, nämlich ein Windows Betriebssystem und einen Browser installiert zu haben.
Unter Linux funktioniert das Spiel momentan noch nicht, was daran liegt das noch keine Portierung des Unity-Webplayers für Linux vorliegt. Die Funktion unter OS X kann ich nicht überprüfen. Apropos Unity-Webplayer, dieser ist Voraussetzung für das Spielen. Der Webplayer kann aber Kinderleicht über die Website installiert werden.

Aber genug technisches Geblubber, auf in die Welt der Browsergames die eigentlich garkeine sind:
index.php?page=Attachment&attachmentID=192

Die "Hauptattraktion" des Spiels ist ganz klar das Fahren von Formelwagen. Diese gibt es gleich in zwei Gruppierungen, nämlich einmal in der offiziellen Formel 1 Variante mit allen offiziellen Teams und Fahrern sowie Strecken, und einmal in einer Variante in der man selbst Hand anlegen darf, sich einen Teamnahmen ausdenken darf und das Zepter ganz nach eigener Vorstellung schwingen darf. Nachteil der nicht offiziellen Spielvariante ist das nicht Vorhandensein von offiziellen Formel 1 Strecken. Möchte man selbst ein Team leiten, so ist man zunächst auf Fantasiestrecken angewiesen. (Ob sich das im späteren Spielverlauf ändert kann ich nicht sagen, aber falls doch, wird es nachgereicht.)
Die Fantasiestrecken sind aber halb so wild, erstens merkt man sich den Streckenverlauf relativ schnell und zweitens sind diese Strecken auch schön ausmodeliert und mit einigen Details versehen.

Damit komme ich auch gleich zum nächsten Leckerbissen im Spiel. Der Begriff Browsergame ist eigentlich fehl am Platz. Auch wenn das Spiel im Browser laufen mag, gibt es einen Button der das Spiel in Vollbild auf den Bildschirm bringt. In diesem Modus merkt man schnell das es kein wirkliches Browsergame ist, denn alles ist wunderschön animiert, flüssig animiert vor allem, und in 3D gestaltet. Selbst in der Garage kann man das Hitzeflimmern des Fahrzeugs beobachten.

index.php?page=Attachment&attachmentID=193

Wo wir schon in der Garage sind... wie man sehen kann bestehen die Fahrzeuge aus 9 Teilen. Diese Teile sind dafür verantwortlich wie sich euer Fahrzeug verhält und wie schnell dieses auf der Strecke bewegt werden darf um nicht über die Streckenbegrenzung hinaus zu schießen. Im laufe des Spieles wird man immer wieder Geld in die Entwicklung von Fahrzeugen stecken um diese für die verschiedenen Stufen Konkurrenzfähig zu gestalten.

index.php?page=Attachment&attachmentID=194

Für jedes dieser 9 Teile existieren mehrere Entwicklungsrichtungen welche sich unterschiedlich auswirken. Sehr schönes Detail: Ändert man Teile am Fahrzeug, so ändert man diese nicht nur einfach auf dem Papier, sondern man kann die Änderung auch an den Teilen erkennen. Richtig interaktiv also.
Zur Entwicklung gehört natürlich nicht nur das Klicken von "OK" und "Ja", sondern auch der wirtschaftliche und technische Aspekt. Die Teile wollen geplant und gebaut werden, wofür man auch die Entsprechenden Einrichtungen benötigt.

index.php?page=Attachment&attachmentID=195

Durch verschiedene Gebäudestufen und Gebäudeextras kann die Entwicklung zusätzlich beeinflusst werden.

Aber um nicht alles zu verraten, weiter mit einem anderen Thema, dem Multiplayer.
Das Spiel ist selbstverständlich nicht darauf ausgelegt um alleine gespielt zu werden. Sämtliche Modi werden mit anderen Menschen zusammen, oder gegen diese Gefahren.
Das funktioniert sehr gut. Die Ladezeiten halten sich auch in Grenzen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=196

Von den möglichen 24 Mitfahrern sind meistens immer so 12-15 vorhanden, abundzu darf man auch gegen 24 andere Fahrzeuge antreten.
Da das Spiel sehr Browserfreundlich und auf schnelle Spiele ausgelegt ist, wird man online nicht unbedingt immer auf "Pro's" treffen. Das macht aber in dem Falle garnichts, da das Spiel Kollisionen mit anderen relativ unspektakulär ausgehen lässt. Fährt einem jemand ins Heck, oder fährt man gar selbst jemandem aufs selbige, so kann man beobachten das der Vordermann unter Unterständen kurz ins Schlingern geraten kann, was aber vom Spiel fast von allein wieder ausgeglichen wird. Ähnlich verhält es sich auch mit Ausrutschern. Wobei man da aufpassen muss, beschleunigt man auf dem Gras zu viel, geht schon mal das Heck verloren.
Die Steuerung beschränkt sich dabei auf eine Maus/Tastatur-Mischung. Gelenkt wird mit der Maus, DRS, Kers und weiters wird mit der Tastatur bedient. Beim Beschleunigen und Bremsen kann man zwischen den beiden Maustasten oder den Tasten W und S wählen. Die Steuerung kann aber auch jederzeit umkonfiguriert werden.

Eigentlich bietet F1 Online The Game viel zu viele Features um sie alle hier in diesem kleinen Let's Test zusammen zu fassen.
Abschließend sei aber gesagt das man dieses Spiel auf jeden Fall ausprobieren sollte. Alleine der "Manager-Effekt" lohnt sich.


Am 7. Mai 2013 wurde das Projekt F1 Online: The Game eingestellt. RIP.
There are only 10 types of people in the world: those who understand binary, and those who don't.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sebastian« (9. September 2013, 21:11)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Steffen (27.08.2012), Luder (27.08.2012), Grimmy (28.08.2012), Dietmar (28.08.2012)

2

Montag, 27. August 2012, 23:33

Sehr schönes Review, Baldi! Ist das Game kostenlos?
Grüße, Steffen :coffee:


#getwellsoonSchumi

3

Montag, 27. August 2012, 23:34

liest sich ja interessant, ich mag ja sonen manager aspekt gerade als browsergame :-)

gibts da ne Möglichkeit da Manager vs. Manager zu machen ?

zB die RM Managerliga wo man mit festen Termin usw arbeiten kann ?


Thavron mag mich nicht ! :(

4

Montag, 27. August 2012, 23:49

Sehr schönes Review, Baldi! Ist das Game kostenlos?
Es ist auf jeden Fall Free2Play. Ich weiß bisher aber nicht wie sich das im späteren Spielverlauf verhalten wird. Ich bin mir sicher das man, um ganz oben mitfahren zu können sicherlich den ein odere anderen Euro investieren müsste, man dies aber definitiv nicht muss. Es existiert eine virtuelle Währung welche man im Tausch gegen Echtgeld erhalten kann, und diese kann man für gewisse Sachen verwenden. Momentan sehe ich aber keinen Bedarf dazu. Mir fehlt da die Langzeitstudie. :D
liest sich ja interessant, ich mag ja sonen manager aspekt gerade als browsergame :-)

gibts da ne Möglichkeit da Manager vs. Manager zu machen ?

zB die RM Managerliga wo man mit festen Termin usw arbeiten kann ?
Es gibt die Möglichkeiten Meisterschaften zu erstellen, inwiefern das funktioniert muss ich aber selbst erst noch ausloten da das Spiel einem Vorschlägt sich erst ab Level 7 ernsthaftig damit zu beschäftigen. (Ich selbst bin erst bei Level 6)
Der Manager-Aspekt läuft aber eher so nebenbei und ist eher notwendiges Beiwerk. Also ohne Teile entwickeln zu lassen, diese zu verbauen und dafür zu sorgen das die Teile effektiver und günstiger werden kommt man nicht sonderlich weit und ist gezwungen sich damit zu beschäftigen. Letzendlich kommt der Manageraspekt also darauf hinaus wer am Meisten Geld in die Forschund und Entwicklung steckt um dann mit dem Fahrzeug bestmöglich auf der Strecke da zu stehen. Im Mittelpunkt steht eigentlich immer noch das Fahren.
Das ist jedenfalls die Erfahrung die ich bisher gemacht hab, kann sein das sich das für andere ganz anders Spiel wenn man sich mit der Thematik hinter dem Fahrerlager etwas eingehender Beschäftigt. ;)
There are only 10 types of people in the world: those who understand binary, and those who don't.

5

Dienstag, 28. August 2012, 18:34

wenn ich das richtig verstanden habe aber nicht mit Lenkrad fahrbar ?

6

Dienstag, 28. August 2012, 18:58

Nene, die Steuerung erfolgt per Maus. Es existiert auch nur eine Kamerapersketive, nämlich diese von schräg oben herab. Es handelt sich halt nur um ein Hybrid-Browsergame, kein richtiges vollwertiges Rennspiel.
There are only 10 types of people in the world: those who understand binary, and those who don't.

7

Dienstag, 28. August 2012, 23:32

Bin da von anfang an bei der Beta bei gewesen und hab auch schon fast alle Ausbaustufen (Forschung usw.) ausprobieren können. Ist ganz nett gemacht und mit den richtigen Leuten bringt das sicher auch mächtig fun. :)
"Racing is life, anything before or after is just waiting" - Steve McQueen

8

Freitag, 16. August 2013, 14:14

Browsergames

Das hört sich ja interessant an! Ich spiele Browsergames generell total gerne! Werde F1 Online The Game auf jeden Fall mal ausprobieren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sebastian« (16. August 2013, 16:41) aus folgendem Grund: Link entfernt


9

Montag, 9. September 2013, 21:10

Ich hab da schon länger nicht mehr reingeschaut, aber gerade eben habe ich folgendes entdeckt:

Zitat

F1 ONLINE: THE GAME wurde am Dienstag, 7. Mai 2013 als Service eingestellt.
Für alle Interessierten, wäre es also jetzt zu spät. ;)
There are only 10 types of people in the world: those who understand binary, and those who don't.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks